Kretschmer kündigt regulären Schulbetrieb nach Sommerferien an

Die Coronavirus-Pandemie hält die Welt weiterhin in Atem: Mehr als 5 Millionen Menschen haben sich weltweit mit dem neuartigen Covid-19 infiziert – 177.183 davon bisher in Deutschland. Alle Meldungen zur Corona-Krise aus Deutschland, Europa und der Welt finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online.

Kretschmer kündigt regulären Schulbetrieb nach Sommerferien an

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) will an allen Schulen in seinem Bundesland nach den Sommerferien wieder regulären Schulunterricht anbieten. In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin FOCUS sagte Kretschmer: „Wir wollen, dass nach den Sommerferien der Unterricht auch an allen weiterführenden Schulen wieder normal läuft.“

Man habe Zeit zur Vorbereitung. Derzeit arbeite die Landesregierung „an einer Lösung, damit es ab dem neuen Schuljahr keinen Notbetrieb mehr gibt“. Konkrete Überlegungen wollte Kretschmer noch nicht nennen.

Der CDU-Politiker erklärte, Kitas und Schulen würden eine doppelte Schlüsselrolle einnehmen und seien entscheidend, damit die Wirtschaft wieder anlaufe: „Zum einen wollen und müssen Kinder lernen. Zum anderen können Eltern nur dann wieder ihrer Arbeit mit vollem Eifer nachgehen, wenn sie sicher sein können, dass ihre Kinder gut betreut werden.“ Er wisse aus eigener Erfahrung, dass „Homeoffice und Kinder über längere Zeit nicht machbar“ sei, sagte Kretschmer dem FOCUS.

Mehr News zur Coronavirus-Pandemie

  • Lockerungen der Corona-Regeln: Das ist der aktuelle Stand in den Bundesländern
  • Grenzkontrollen seit Samstag gelockert: Wann Grenzen wieder öffnen

    Gewitter und Temperatursturz: Jetzt kommt der Wetterumschwung

    The Weather Channel Gewitter und Temperatursturz: Jetzt kommt der Wetterumschwung

Quelle: Den ganzen Artikel lesen