Wie uns die Kollegen endlich weniger nerven

Smarter leben #6 – Was Mathias bei Stress mit Kollegen hilft

Eine 40-Stunden-Woche kann sich sehr lang anfühlen – vor allem, wenn im Büro mal wieder miese Stimmung herrscht. Weil der Kollege nie grüßt, die Chefin zu spät kommt und alles immer an einem selber hängen bleibt? Dabei geht es auch anders und könnte so einfach sein. Mit ein bisschen mehr Kommunikation zum Beispiel.

„Das Grundproblem ist, dass jeder zu wissen glaubt, wie richtige Zusammenarbeit geht: Wie hat man ein Meeting zu halten, wie hat man sich zu grüßen, wie zu arbeiten und so weiter. Aber es gibt nicht die eine Wahrheit“, sagt Mathias Fischedick. Er ist Jobcoach – und versucht, für mehr Spaß bei der Arbeit zu sorgen. Oder zumindest für weniger Streit im Büro.

Und obwohl es sich fast immer so anfühlt, als ob die anderen schuld sind, rät er: „Reflektiere dich selbst! Wenn ein Kollege mich nervt, heißt das erst mal nur, dass der eine andere Idee hat, wie Zusammenarbeit geht. Das heißt nicht, dass die besser oder schlechter ist als meine.“

Das Bewusstsein dafür kann schon der erste Schritt zur Lösung sein, denn gegenseitiges Verständnis ist die Voraussetzung dafür, dass die Arbeit im Team funktionieren kann. „Das ist ein Punkt, der oft missverstanden wird: Verstehen heißt nicht recht geben. Und wenn ich dich verstehen will, sorgt das dafür, dass du dich auch eher für mich interessierst“, erklärt Fischedick.

Natürlich wird es aber auch dann noch immer wieder mal zu Problemen kommen. Wie lösen wir Konflikte im Büro? Was hilft bei Mobbing? Und wie fühlen sich Meetings endlich mal sinnvoll an?

Antworten darauf gibt es in der neuen Folge von „Smarter leben“.

Wie abonniere ich den Podcast?

Sie finden „Smarter leben“ auf allen Podcast-Plattformen und in allen Podcast-Apps. Klicken Sie dafür einfach einen der folgenden Links:

• Spotify
• Apple Podcasts
• Google Podcasts
• Deezer
• Castbox
• Soundcloud

Abonnieren Sie dann unseren kostenlosen Podcast „Smarter leben“, um keine Folge zu verpassen. Wenn Sie lieber eine andere Podcast-App nutzen wollen, suchen Sie dort einfach nach „Smarter leben“. Den direkten Link zum RSS-Feed finden Sie hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen