Studie verrät: So oft haben glückliche Paare Sex

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Sex ist mittlerweile auch wissenschaftlich hinreichend belegt. Es stellt sich nur noch die Frage, wie oft man denn mit dem Partner intim werden sollte. Eine Studie scheint hierzu eine Antwort gefunden zu haben.

Sind Paare, die sich sehr häufig dem Liebesspiel widmen, glücklicher als jene, die sich nur ab und an Sex haben? Dieser Frage ging eine Studie nach, über die das britische Nachrichtenportal "Unilad" berichtet.

Die App Happify, der sich laut Eigenangaben auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse mit den verschiedenen Formen des Glücklichseins beschäftigt, hatte einige Liebespaare dazu angehalten, die Häufigkeit des gemeinsamen Geschlechtverkehrs über drei Monate hinweg zu verdoppeln.

Die glücklichsten Paare haben nur einmal in der Woche Sex

Als Resultat stellten die Leiter der Studie fest, dass die Zunahme der sexuellen Kontakte nicht automatisch zu einer Erhöhung der subjektiv empfundenen Zufriedenheit führte.

Die Verantwortlichen der Befragung gehen davon aus, dass häufiger Sex den Spaß am Liebesspiel vermindere und dementsprechend das Verlangen nach einem sexuellen Miteinander nachlasse.

Die glücklichsten Paare haben der Studie zufolge im Durchschnitt lediglich einmal pro Woche Sex. Sie gaben an, dass wöchentlicher Sex völlig ausreiche, um eine intime Beziehung zum Partner aufrechtzuerhalten, schreibt "Unilad" mit Verweis auf die Befragungsergebnisse.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen