Spenden über 500.000 Euro: Krebskranker Junge bekommt lebensrettende Operation

Der 5-jährige Oscar aus Worcester (England) ist bereits zum zweiten Mal an Leukämie erkrankt. Nur die Teilnahme an einer klinischen Studie in Singapur kann das Leben des Jungen noch retten. Durch eine Spendenaktion wurden über 500.000 Euro für Oscar gesammelt.

Bereits am Anfang des Jahres erhielt Oscar eine lebensrettende Stammzellentransplantation. Doch der Krebs kam nur wenige Monate später zurück. Die einzige Chance, die der Junge noch hat, ist die Teilnahme an der Studie in Singapur, berichtete Worcester News. In dieser unterziehen sich die Teilnehmer der sogenannten CAR-T-Zellen Therapie. Den Patienten werden T-Zellen entnommen, die anschließend im Labor genetisch verändert und künstlich auf den Krebs abgerichtet werden. Im besten Fall entwickelt der Körper so eine lang anhaltende Immunreaktion gegen des Krebs. Um die Studie finanzieren zu können, starteten seine Eltern Olivia und Jamie eine Spendenaktion.

„Wir möchten euch danken“

Innerhalb eines Monats wurden über 500.000 Euro für Oscar gespendet. „Wir sind überwältigt. Es war herzergreifend zu sehen, wie Schulen, Unternehmen, Bürger und sogar Kinder ihr Bestes gegeben haben, um uns zu helfen“, erzählte Oscars Mutter Olivia. Sein Vater Jamie fügte hinzu: „Wir möchten euch allen von tiefstem Herzen für eure Unterstützung danken.“

„Durch die Spenden wird alles schnell gehen“

Inzwischen wurden genug Spenden gesammelt, um Oscars Teilnahme an der Studie zu finanzieren. Seine Ärzte müssen nun noch einige Testergebnisse abwarten, die über die nächsten Schritte bestimmen werden. Jamie erklärte: „Das Ärzteteam entwickelt nun den Behandlungsplan für Oscar. Durch die Spenden wird alles sehr schnell gehen.“

Zuckendes Auge kann Warnsignal für ernste Krankheiten sein

FOCUS Online/Wochit Zuckendes Auge kann Warnsignal für ernste Krankheiten sein  

Quelle: Den ganzen Artikel lesen