Sie sind giftig oder können krank machen: Sieben Lebensmittel, die Sie niemals roh essen sollten

Grüne Bohnen

Gemüse ist gesund, und die meisten Arten lassen sich auch prima roh verzehren. Eine Ausnahme sind grüne Bohnen wie Busch- oder Feuerbohnen. Sie enthalten eine giftige Eiweißverbindung – das sogenannte Phasin. Der Stoff bewirkt, dass die roten Blutkörperchen im Körper zusammenkleben. Die Folgen: Übelkeit, Kopfschmerzen, Erbrechen und Durchfall. Werden größere Mengen roher Bohnen verzehrt, kann es auch zu tödlichen Vergiftungen kommen. Als besonders gefährdet gelten Kinder aufgrund ihres geringen Körpergewichts.

Wichtig daher: Bohnen immer kochen, mindestens zehn Minuten in sprudelndem Wasser. Das zerstört das giftige Protein weitgehend. Blanchierwasser bitte immer wegkippen – auch darin können größere Mengen Phasin stecken.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen